Hyosung Zubehör

Hyosung Motorradzubehör

Hyosung Motorradzubehör

Hyosung Zubehör Motorradzubehör Ersatzteile 

wie BremsscheibenGabelstandrohreSpiegelLED Blinker usw.

Hyosung S&T Motors bedient etwa 40 Prozent des Marktes in seinem Heimatland und ist mit dem Export in über 60 Länder der größte Motorradexporteur Südkoreas. Etwa 500 Mitarbeiter stellen jährlich ca. 50.000 motorisierte Zweiräder her. Jeden Tag können bis zu 300 Zweiräder vom Band rollen. In Europa werden hauptsächlich die Märkte in Deutschland, Frankreich und Spanien beliefert. Etwa 6.000 Zweiräder gehen jährlich nach Spanien, ca. die Hälfte nach Deutschland, und Frankreich importiert etwa 3.500 Maschinen. Neben Asien sind die USA und Australien weitere wichtige Exportländer.

Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und ging bereits ein Jahr später eine Kooperation mit Suzuki ein. Bestandteil dieser war die Produktion von 125er-Motorrädern und kleiner ATVs, die Suzuki auf dem japanischen Markt verkaufte. Hyosung fertigt alle Motoren selbst und legt dabei großen Wert auf Forschung und Entwicklung. Hier sind ca. 90 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 1982 werden motorisierte Zweiräder exportiert. Hyosung spricht mit seiner gesamten Modellpalette den preisbewussten und markenneutralen Käufer an.

Der Erfolg zeigt viele Parallelen zu den koreanischen Automobilherstellern. Diese betreiben ihre Produktionsanlagen ebenfalls in der größten Fertigungsregion Südkoreas. Nach Honda und Yamaha belegte Hyosung den dritten Platz in der deutschen Zulassungsstatistik 2007 in der 125-cm³-Klasse. Die Modellpalette von Hyosung ist sehr vielfältig. Insbesondere im Bereich der Leichtkrafträder deckt Hyosung vom Cruiser bis zum Sportler alles ab. Neben 50-cm³-Rollern werden aber auch ATVs und Motorräder mit 125, 250 (ab 2014) und 650 cm³ Hubraum angeboten. Seit 2010 erweitert ein 700-cm³-Motorrad, konzipiert als Cruiser, die Modellpalette nach oben. Das Werbemotto des Unternehmens lautet: . Hyosung S&T Motors bedient etwa 40 Prozent des Marktes in seinem Heimatland und ist mit dem Export in über 60 Länder der größte Motorradexporteur Südkoreas. Etwa 500 Mitarbeiter stellen jährlich ca. 50.000 motorisierte Zweiräder her. Jeden Tag können bis zu 300 Zweiräder vom Band rollen. In Europa werden hauptsächlich die Märkte in Deutschland, Frankreich und Spanien beliefert. Etwa 6.000 Zweiräder gehen jährlich nach Spanien, ca. die Hälfte nach Deutschland, und Frankreich importiert etwa 3.500 Maschinen. Neben Asien sind die USA und Australien weitere wichtige Exportländer. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und ging bereits ein Jahr später eine Kooperation mit Suzuki ein. Bestandteil dieser war die Produktion von 125er-Motorrädern und kleiner ATVs, die Suzuki auf dem japanischen Markt verkaufte. Hyosung fertigt alle Motoren selbst und legt dabei großen Wert auf Forschung und Entwicklung. Hier sind ca. 90 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 1982 werden motorisierte Zweiräder exportiert. Hyosung spricht mit seiner gesamten Modellpalette den preisbewussten und markenneutralen Käufer an. Der Erfolg zeigt viele Parallelen zu den koreanischen Automobilherstellern. Diese betreiben ihre Produktionsanlagen ebenfalls in der größten Fertigungsregion Südkoreas. Nach Honda und Yamaha belegte Hyosung den dritten Platz in der deutschen Zulassungsstatistik 2007 in der 125-cm³-Klasse.

 


Hyosung GT 650

___________________________________________________

___________________________________________________